Neuer Glanz fürs Canisianum


Unterstützen Sie die Sanierung der „Perle von Saarlouis“ und tragen Sie zur Aufwertung des Stadtbildes bei

Über das Projekt

Sanierung

Nach gelungener Renovierung des Innenraums steht nun die Sanierung der Außenfassade und des Dachgebälks an. Eingehende Untersuchungen haben ergeben, dass Ausbesserungen des Sandsteins, eine Verpressung der Risse im Mauerwerk sowie die Erneuerung des Fassadenputzes vonnöten sind. Zudem müssen einige durch Insektenbefall beschädigte Dachbalken erneuert und der Glockenstuhl durch eine Hilfskonstruktion gestützt werden.

Finanzierung

Nachdem alle erforderlichen Kosten auf dem Tisch liegen, wissen wir, dass die Außensanierung 320.000 € in Anspruch nehmen wird. Zwar wurden uns Fördermittel von Bund, Land und Bistum sowie von Saartoto und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zugesprochen, den größten Teil der Sanierung müssen wir jedoch aus eigener Kraft stemmen bzw. durch Spenden finanzieren. Wir bitten Sie daher um Ihre Unterstützung!

Geschichte

Im Jahr 1691 ließ Ludwig XIV. auf dem Gelände des heutigen Canisianum ein Augustinerkonvent erbauen. Während der Revolution diente das Kloster als Gefängnis und Sitz des Jakobinerclubs, bis es Anfang des 19. Jahrhunderts abgebrochen wurde. Etwa 100 Jahre später wurde hier die heutige Kirche als Krankenhauskapelle der Borromäerinnen erbaut. Zwischen 1929 und 2007 wurde sie vom Jesuitenorden genutzt, danach profaniert.

Nutzung

Mit dem Erwerb des Canisianum durch die Priesterbruderschaft St. Petrus im Jahr 2012 erhielt die Kirche ihre ureigene Bestimmung als Gotteshaus zurück. Seither wird dort täglich die Hl. Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus gefeiert. Zum umfangreichen Seelsorgsangebot gehören auch Beicht- und Gesprächsgelegenheiten, Andachten, geistliche Vorträge und die regelmäßige eucharistische Anbetung.

Statue Gemaelde Innenbereich

Was wir schon erreicht haben...

  • Fehlstellen der Ausmalung wurden geschlossen.
  • Ein Hochaltar wurde beschafft.
  • Ein Kreuzweg wurde angebracht.
  • Figuren für die Seitenaltäre wurden beschafft und neu gefasst.
  • Die Orgel wurde überholt.
  • Die Sakristei wurde renoviert und möbliert.

Spenden

Wenn Sie einmalig für den Förderverein Canisianum Saarlouis e.V. spenden möchten, können Sie dies per Überweisung auf das angegebene Spendenkonto oder schnell und einfach per PayPal tun.

Spendenkonto

Förderverein Canisianum Saarlouis e. V. IBAN DE16 5919 0200 3280 3800 07 BIC GENODE51SLS

Gemeinnützigkeit

Der Verein ist unter VR 1494 im Vereinsregister beim AG Saarlouis eingetragen. Die Gemeinnützigkeit ist durch die Bescheinigung des Finanzamtes Saarlouis vom 11.02.2015 anerkannt. Steuernummer beim Finanzamt Saarlouis: 010/140/18561

Spendenbescheinigung

Für Spenden bis zu 200 Euro ist in Deutschland keine Spendenbescheinigung für die Steuererklärung notwendig. Als Nachweis genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts. Es muss dem Finanzamt jedoch mitgeteilt werden, aufgrund welcher Bescheinigung und Steuernummer der Förderverein Canisianum Saarlouis e. V. Deutschland als gemeinnützig anerkannt ist: Wir verschicken an alle Spender auf Basis der hinterlegten Postanschrift am Jahresende eine gesammelte Spendenbescheinigung. Sollten Sie vorab eine Bescheinigung benötigen, schreiben Sie uns bitte eine email an: p.hahn@canisianum.eu

Statue Gemaelde Innenbereich

Was noch zu tun ist...

  • Erneuerung und Ausbesserung der Sandsteinarbeiten
  • Ausbesserung des Verputzes
  • Erneuerung und Sicherung des Dachreiters
  • Ersetzen mangelhafter Balken im Dachgestühl
  • Verpressung von Rissen im Mauerwerk

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen? Möchten Sie weitere Informationen zu unserem Projekt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: p.hahn@canisianum.eu

Förderverein Canisianum
Saarlouis e. V.
Canisianum Stiftstr. 18
66740 Saarlouis